ABGESAGT: Achtsamkeit und Selbstfürsorge

Mit Achtsamkeit & Selbstfürsorge gesunde Ich-Grenzen setzen

← Zurück zur Übersicht

Der Workshop bietet die Möglichkeit, Achtsamkeit im Kontext sozialer Arbeit kennenzulernen. Theoretische Inputs, Reflexionen und praktische Übungen wechseln sich ab und nehmen Bezug auf die Bedeutung von Selbstfürsorge & Achtsamkeit in der Arbeit mit Menschen.

Fragestellungen, wie: Was versteht man unter Achtsamkeit?, Welche Bedeutung hat Selbstfürsorge in der sozialen Arbeit? und Wie kann ich gesunde Grenzen zwischen beruflichen Erfahrungen & dem privaten Alltag setzen? begleiten uns als roter Faden durch den Workshop.

Inhalte

  • Die Bedeutung von Achtsamkeit im Kontext sozialer Arbeit
  • Selbstfürsorge als Teil der persönlichen Gesundheitsförderung
  • Die innere Wahrnehmung sensibilisieren & stärken
  • Ich-Grenzen erkennen & spüren, respektieren & achten, ausdrücken & wahren
  • Den Unterschied zwischen Mitgefühl & Mitleid erkennen
  • Bewusstes Loslassen & Krafttanken als persönliche Psychohygiene

Zielgruppe

Freiwillige Mitarbeiter*innen in der Sozialen Arbeit

Referentin

Mag.a Birgit Strasser

Kindergartenpädagogin, Psychologin für Gesundheitsförderung, Trainerin für Progressive Muskelentspannung, zertifizierte Achtsamkeits-/MBSR-Lehrerin, langjährige Erfahrung als Trainerin & Kursleiterin im Bildungsbereich

← Zurück zur Übersicht