Schuldenregulierung- und Prävention

← Zurück zur Übersicht

Besonders in der Arbeit mit marginalisierten Zielgruppen und Menschen mit geringem Einkommen, kommt es immer wieder zur Überschuldung von Klient:innen. Der Kurzworkshop bietet einen Überblick über die wichtigsten rechtlichen Eckpunkte (inkl. der Novellen im Exekutions- und Insolvenzrecht 2021) und gibt wichtige Tipps welche Schritte zur Schuldenregulierung unternommen werden können und welche Fehler überschuldete Klient:innen unbedingt vermeiden sollten.

Weiters bekommen Berater:innen und Betreuer:innen Informationen zu den Leistungen der Schuldnerberatung Wien.

Inhalte

  • Überblick über die rechtliche Situation im Zusammenhang mit „Überschuldung“
  • Beratungsrelevante Inhalte der Exekutions- und Insolvenzordnung
  • Novellen im Exekutions -  und Insolvenzrecht 2021 („GREX“ und „RIRUG“) 
  • Tipps zur Vermeidung von Fehlern im Vorfeld  –  Vorbereitung einer Schuldenregelung, Prävention
  • Leistungen der Schuldnerberatung Wien (gerichtliche und außergerichtliche Schuldenregulierung, Betreutes Konto, Budgetberatung, Finanzbildung  ua.)

Zielgruppe

Berater:innen und Betreuer:innen, die Kontakt mit überschuldeten Klient:innen haben

Referent

Mag. Bernhard Sell

Jurist, seit rund 30 Jahren in der Kosument:innenberatung (Mieterorganisationen, Verein f. Konsumenteninformation (VKI), seit 2000 Schuldnerberatung Fonds Soziales Wien) -  Teamleiter und Fachaufsicht für die Beratung, Prokurist der Schuldnerberatung Wien gGmbH,  externer Lehrbeauftragter der Bertha v .Suttner Privatuniversität St.Pölten  für privates- und öffentliches Recht

← Zurück zur Übersicht