Länderinformations-Seminar IRAK

← Zurück zur Übersicht

Flüchtlinge aus dem Irak gehören zu den antragsstärksten Gruppen auf Asyl der letzten Jahre. Was sind die Fluchtursachen? Ist die ethnische Zusammensetzung in den beiden Ländern eine Quelle für den politischen Konflikt und wie wirkt sich der IS auf das Leben der Bevölkerung aus?
 

Dieses Seminar soll dazu beitragen, zwischen den tagesaktuellen Meldungen zur politischen Lage einen Überblick über die Hintergründe der politischen und der bewaffneten Auseinandersetzungen, über die Bevölkerungsgruppen in den beiden Ländern und die verschiedenen Interessen sowie die derzeitige Lage zu gewinnen.

Inhalte

  • Von der Staatsgründung bis heute, eine Geschichte der Gewalt
  • Religionen und Konfessionen
  • Ethnische Gruppen und Sprachenvielfalt
  • Konfliktlinien
  • Aktuelle Situation
  • Jihadisten und ihre Rolle im Bürgerkrieg
  • Flucht in der Region und nach Europa  

Zielgruppe

Betreuende und Beratende von Flüchtlingen und Mitgrant*innen

Referentin

Soma Ahmad

Studium Politikwissenschaft sowie Arabistik und Islamwissenschaft an den Universitäten Wien und Stockholm; Vorstandsmitglied der im Nahen Osten tätigen österreichischen Hilfsorganisation LeEZA und Mitbegründerin des Vereins Forum Emanzipatorischer Islam. Forschungsschwerpunkte: Flucht und Migration, Gender und Diversity, Islam und Islamismus sowie De- / Radikalisierung; Arbeitsthemen: Naher Osten, v.a. Irak, Iran, Türkei und Syrien.

← Zurück zur Übersicht