"Geh nicht weg, wenn ich wütend bin!"

Konstruktiver Umgang mit negativen Gefühlen

← Zurück zur Übersicht

Inhalte

Wenn Kinder Wutausbrüche haben, kommen Eltern oft an ihre Grenzen. Dass Wut aber ein normales Gefühl ist und ein adäquater Umgang mit dem Gefühl gelernt werden muss, ist vielen nicht bewusst. Wutanfälle sind meist ein Tabuthema, über das niemand gerne spricht. Viele trauen sich nicht, offen über ihre Sorgen und ihren Stress zu sprechen. Und so können kindlichen Wutausbrüche sogar zu Schuld- und Versagensgefühlen führen. Die Grundlage von allem sind gute Beziehungen. Eine wertschätzende Beziehung zwischen den Eltern als Partner ist ebenso wichtig wie eine liebe- und freudvolle Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern.

Die Fragestellungen "Warum Kinder mit Wut reagieren, was „hinter der Wut“ stecken könnte, wie Eltern die Wut ihrer Kinder erleben und damit umgehen" - hilfreiche Reflexionsansätze und ganz konkrete Ratschläge, mit der kindlichen Wut und der eigenen Reaktion darauf umzugehen, werden in den Mittelpunkt gezogen und im gemeinsamen Austausch behandelt. 

Zielgruppe

Erziehungsberechtigte von Kindern in Kindergarteneinrichtungen der Diakonie Bildung.

Referentin

Matea Doskoc

Leitung Diakonie Kindergarten Citygate (Diakonie Bildung), Entwicklungspsychologin und Erziehungsberaterin 

← Zurück zur Übersicht