Wie unsere Kinder mehr mitgestalten können! Partizipation in Bildungseinrichtungen

← Zurück zur Übersicht

Möchtest du wissen wie Partizipation in Bildungseinrichtungen funktionieren kann?

Den Kindern mehr Mitbestimmungsrecht geben?

Dann bist du genau richtig bei der Fortbildung!

Partizipation ist die Grundlage des demokratischen Systems, bei welchem möglichst viele Akteur: innen mitbestimmen bzw. -gestalten sollen. Partizipation kann allerdings auf vielen Ebenen und in allen erdenklichen Bereichen der Gesellschaft stattfinden. Pluralität – als ein Hauptmerkmal der Demokratie – braucht Teilhabe als Prinzip.Im ersten Teil des Workshops werden Merkmale der Demokratie und die Bedeutung von Partizipation in diesem Zusammenhang besprochen. Im zweiten Teil des Workshops geht es konkreter um Partizipationsmöglichkeiten in der Alltagspraxis. Gemeinsam sammeln wir im Anschluss daran Ideen, wie Partizipation direkt in der Praxis umgesetzt werden kann. (Demokratiezentrum Wien)

Die Fortbildung wird von einer wissenschaftlichen Mitarbeiter: in des Demokratiezentrums Wien geleitet.

Zielgruppe: Mitarbeiter: innen aus dem Bildungssektor, jedoch sind alle Interessent: innen herzlich eingeladen teilzunehmen.

Referentin

Demokratiezentrum Wien

Nicola Nagy
Nicola Nagy ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Demokratiezentrum und hat in diesem Rahmen den MOOC „Demokratie und Partizipation - Politische Beteiligung und Teilhabe in der Alltagspraxis“ konzipiert, der ab Jänner 2023 verfügbar ist (https://imoox.at/mooc/local/landingpage/course.php?shortname=demoocpart&lang=de). Ziel dabei ist es das Thema Partizipation für die Alltagspraxis in verschiedenen Kontexten greifbarer zu machen. Nicola Nagy ist Politikwissenschaftlerin, Dokumentarfilmemacherin sowie politische Bildnerin und promoviert zu sozialer Ungleichheit, politischer Partizipation und politischen Selbstbildungsprozessen bei Jugendlichen.

Stefanie Fridrik
Stefanie Fridrik ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Demokratiezentrum und hat in diesem Rahmen den MOOC „Demokratie und Partizipation - Politische Beteiligung und Teilhabe in der Alltagspraxis“ konzipiert, der ab Jänner 2023 verfügbar ist (https://imoox.at/mooc/local/landingpage/course.php?shortname=demoocpart&lang=de). Ziel dabei ist es das Thema Partizipation für die Alltagspraxis in verschiedenen Kontexten greifbarer zu machen. Darüber hinaus forscht Stefanie Fridrik in den Bereichen Politische und Kulturelle Bildung, Kulturpolitik und kritische Kunstvermittlung und arbeitet seit 2018 zudem als Kunstvermittlerin im musealen und freien Bereich.

Verena Mischitz
Verena Mischitz studierte Politikwissenschaft und Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Im Rahmen des Demokratiezentrums Wien gibt sie Workshops im Bereich Demokratie- und Medienbildung. Seit September 2020 arbeitet sie außerdem als Videoredakteurin und Moderatorin bei Der Standard.

← Zurück zur Übersicht